FANDOM


Gordon Leitvol ist ein Charakter aus L.A. Noire. Er taucht im Fall
Gordon Leitvol..jpg

Gordon Leitvol (rechts)

Falsche Papiere auf, den man nur spielen kann, wenn man das Spiel vorbestellt hat. Leitvol ist der Geschäftsführer der Marquee-Druckerei.

Einer von Leitvol's Verträgen mit der Regierung war es, legale Papiere für Autos zu drucken, die in ganz Los Angeles verkauft werden, und anscheinend auch für andere legale Sachen in der Stadt. Unglücklicherweise ist Leitvol ziemlich spielsüchtig und seine Pechsträhne ist noch schlimmer, wodurch er Schulden bekam. Leitvol wollte dringend seine Schulden begleichen und natürlich auch vermeiden, seine Kontakte mit der Regierung zu verlieren, weshalb er anfing, gestohlene Autos für Profit zu verkaufen.

Leitvol holte sich Hilfe von Steven Bigelow, der sein Lagerhaus dafür benutzte, gestohlene Wagen unterzustellen und dann später mit der Unterstützung von James Belasco und Jean Archer ins Ausland zu fahren. Leitvol versorgte Bigelow mit Papieren, um die Verkäufe legal erscheinen zu lassen.

Dummerweise verkaufte Jean Archer eines der Autos in L.A., was die Aufmerksamkeit des Verkehrsdezernats erregte. Die Detectives Phelps und Bekowsky bemerkten, dass es einen Zusammenhang zwischen den Diebstählen und der Marquee-Druckerei geben muss, weil immer wieder diese Papiere auftauchten. Dann entdeckten sie auch noch die Spielschulden von Leitvol, womit sie genügend Beweise hatten, um ihn dranzukriegen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki