FANDOM


Grosvenor McCaffrey
250px-65--article image
McCaffrey
Eigenschaften
Titel Verdächtiger, Autor
Geschlecht männlich
Wohnort Los Angeles
Geburtsjahr 1914
Status lebend
Schauspieler Chris J. Johnson
Familie -

Grosvenor McCaffrey (* 1914) ist ein Charakter aus L.A. Noire. Er ist zudem ein Verdächtiger im Fall Der Mord der Sekretärin.

BiographieBearbeiten

McCaffrey trat damals dem Militär bei, um für sein Land zu kämpfen. Während eines Trainings in Syrakus,schlug er eine Frau, die versucht hatte, seine Brieftasche zu stehlen, fast tot und wurde kurz darauf unehrenhaft aus der Armee entlassen.

Später zog er nach Los Angeles, um dort etwas zu verändern, allerdings nur mit Hilfe eines Stifts. So begann er seine mehr oder weniger erfolgreiche Karriere als Autor. In der Polizeiakte sind zudem einige Arbeiter- und Rechtsstreiks vermerkt.

In der Stadtbücherei traf McCaffrey die obdachlose Evelyn Summers, welche von dem Autor sehr angetan war und sich ihm zuwendete. McCaffrey wollte allerdings nichts von ihr wissen. Er steht im Verdacht, Summers ermordet zu haben. Als er mit seiner Entlassung konfontriert wird und dazu noch der Fakt kommt, dass sie ihm ein Buch gestohlen hat, rastet er aus und verrät sich durch den Satz „Und sie hat bekommen, was sie verdient hat“.

TriviaBearbeiten

McCaffrey wird von Chris J. Johnson dargestellt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki